Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 918
Lunsch(e) 1. Pl. ‘abgetragene, zerschlissene Klei-
dung’,  Lumpe(n), 2: OST-Ost. – 2a. n. ‘unordentli-
cher, nachlässiger, liederlicher Mensch’,  Lodderbast,
3: HA-Oh. – 2b. n., f. ‘unordentliche, liederliche Frau’,
Slampe, auch ‘Frau mit unordentlicher, zerlumpter
Kleidung’ 3: vereinz. elbostf.
Lautf., Gram.: Lunsche f. HA-Bel; Lunsch n. vereinz. elbostf.;
Lunschn Pl. OST-Ost.
Expandiere:
Lemma
Lunsch(e)
Gliederung
1.
Grammatikalische Angabe
Pl.
Bedeutung
‘abgetragene, zerschlissene Kleidung’,  Lumpe(n)
Verbreitung
2: OST-Ost.
2a.
Grammatikalische Angabe
n.
Bedeutung
‘unordentlicher, nachlässiger, liederlicher Mensch’,  Lodderbast
Verbreitung
3: HA-Oh.
2b.
Grammatikalische Angabe
n., f.
Bedeutung
‘unordentliche, liederliche Frau’,  Slampe, auch ‘Frau mit unordentlicher, zerlumpter Kleidung’
Verbreitung
3: vereinz. elbostf.