Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 919
Lüns(e) m., n., f. 1. ‘Vorstecker, durch die Achse
gesteckter Nagel, der das Wagenrad vor dem Abgleiten
von der Achse schützt’ 1: SA-Fa Roh, 2: Wb-Altm 129,
JE2-GrWud, verstr. ZE, 3: verbr. elbostf., 4: BE-Fr.
Büssensticken Hülsensticken Kapselsticken Kopflö-
ne 1Ln(e) Spannngel Splint Splintngel Stkel Stker
Stksel Stick(en) Sticker Vrstkel Vrstkels Vrstker
Wgenstick(en)
. – 2. dass. wie  Lünsstke(n), 2: GA-
KloNeu, verbr. JE1, Vk-Anhalta 21 (ZE), Mda-Ma 61
(ZE-Dor), 3: verbr. w JE1 nö CA, 4: DE-Or.
Lautf.: Lüns(s)e, [lüns] JE2-GrWud, Mda-nwJe1a 46 (vereinz.
nw JE1), WE-He; Lüns, Lünz SA-Fa Roh, Wb-Altm 129, GA-
KloNeu; Lsse WE-Strö; [lins] verbr. mittleres/s JE1, verstr.
ZE nö CA; Lin(t)zeVk-Anhalta 21 (ZE), ZE-Kö, JE1-Ca Pre,
CA-Gli, DE-Or; linz BLA-Brau; Löns, Lönz GA-Esch, ver-
str. s WO w HA OSCH; Lens, Lenz verstr. ö/s elbostf., BE-
Fr; Lensse WE-Dar La; Löhns, [lns] verstr. mittleres HA,
OSCH-Ham Wu; [lents] Id-Eilsa 76; Lehns, Leenz WO-Ir
Schn, HA-Ack Bar, OSCH-Crot Osch, verstr. WA n CA; ltze
GA-Wef. – Gram.: -e: f.; außerdem: m. belegt GA-Wef; -ns,
-nz
: m.; außerdem: n. belegt HA-Bo NHa Ost, OSCH-Hor,
WA-HDo Sche, WE-Oster. – Etym.: mnd. lüns, lünse, lönse,
lüsse
‘Wagenlünse’ (HWb-Mnd 2,873), vgl. auch 1Ln(e); Be-
deutungsübertragung vom Achsnagel (1.) auf die von der Achse
ausgehenden gebogenen Stütze (2.).
Expandiere:
Lemma
Lüns(e)
Grammatische Angabe
m., n., f.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘Vorstecker, durch die Achse gesteckter Nagel, der das Wagenrad vor dem Abgleiten von der Achse schützt’
Verbreitung
  • 1: SA-Fa Roh
  • 2: Wb-Altm 129, JE2-GrWud, verstr. ZE
  • 3: verbr. elbostf.
  • 4: BE-Fr.
2.
Bedeutung
dass. wie  Lünsstke(n)
Verbreitung
  • 2: GA-KloNeu, verbr. JE1, Vk-Anhalta 21 (ZE), Mda-Ma 61 (ZE-Dor)
  • 3: verbr. w JE1 CA
  • 4: DE-Or.