Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 1012
Mengefudder n. 1. ‘Beimengung für das Viehfutter’,
Upmengsel, 3: WA-Un, WE-Ost. – 2a. ‘Mischfutter’,
bes. für Schweine, besteht u.a. aus Kleie, Kartoffeln und
Wasser, 4: Wb-Be. – 2b. ‘(als Viehfutter dienendes)
Gemenge versch. Getreidearten’, z.T. bereits gemischt
angebaut, 3: HA-Som, OSCH-Ba, Wb-Nharz 125.
Lautf.: Mengefutter; außerdem: [mekfutr] Wb-Be.
Expandiere:
Lemma
Mengefudder
Grammatische Angabe
n.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘Beimengung für das Viehfutter’,  Upmengsel
Verbreitung
3: WA-Un, WE-Ost.
2a.
Bedeutung
‘Mischfutter’, bes. für Schweine, besteht u.a. aus Kleie, Kartoffeln und Wasser
Verbreitung
4: Wb-Be.
2b.
Bedeutung
‘(als Viehfutter dienendes) Gemenge versch. Getreidearten’, z.T. bereits gemischt angebaut
Verbreitung
3: HA-Som, OSCH-Ba, Wb-Nharz 125.