Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 236
Arfsltel m. ‘geerbter Hausschlüssel’ 2: Vk-Anhalta 323
(ZE-Bra Stri), 3: vereinz. w elbostf., 4: Vk-Anhalta 323,
Brauch-Anhalt 54 – Brauch, Volksgl.: Der A. wurde auf
versch. Weise verwendet, um einen Dieb zu ermitteln. Er
wurde so zwischen die Seiten einer  Arfbbel gesteckt,
dass der Schlüsselring sichtbar blieb. Nachdem das Buch
verschnürt war, hob der das Orakel Befragende es am
Schlüsselring empor und nannte nacheinander in formel-
haften Wendungen die Namen der Verdächtigen. Bewegte
sich das Buch, war der Schuldige gefunden. Der A. konnte
auch neben einem Glas an einem langen Faden hängend
Auskunft geben. Schlug er bei einer gestellten Frage an
das Glas, galt diese als bejaht. Vk-Anhalta 323. Silvester
wurde durch den Schlüsselring des A. Blei ins Wasser
gegossen, um aus den so entstandenen Gebilden die Zu-
kunft vorherzusagen. BLA-Brau.
Lautf.: Arfslöttel HA-Oh; -schlettel Wb-Nharz 17, BLA-Brau.
Expandiere:
Lemma
Arfsltel
Grammatische Angabe
m.
Bedeutung
‘geerbter Hausschlüssel’
Verbreitung
  • 2: Vk-Anhalta 323 (ZE-Bra Stri)
  • 3: vereinz. w elbostf.
  • 4: Vk-Anhalta 323, Brauch-Anhalt 54
Belege
Brauch, Volksgl.: Der A. wurde auf versch. Weise verwendet, um einen Dieb zu ermitteln. Er wurde so zwischen die Seiten einer  Arfbbel gesteckt, dass der Schlüsselring sichtbar blieb. Nachdem das Buch verschnürt war, hob der das Orakel Befragende es am Schlüsselring empor und nannte nacheinander in formelhaften Wendungen die Namen der Verdächtigen. Bewegte sich das Buch, war der Schuldige gefunden. Der A. konnte auch neben einem Glas an einem langen Faden hängend Auskunft geben. Schlug er bei einer gestellten Frage an das Glas, galt diese als bejaht. Vk-Anhalta 323. Silvester wurde durch den Schlüsselring des A. Blei ins Wasser gegossen, um aus den so entstandenen Gebilden die Zukunft vorherzusagen. BLA-Brau.