Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 1078
Moorkecker m. 1. TiN ‘ Frosch’ 4: Vk-Anhalta 80,
Mda-Fuhne* § 410 (BE-Plö), verbr. KÖ DE. – 2. dass.
wie  Mönk 2a., 4: Vk-Anhaltb 46 (KÖ-Dro El Fe, DE-
Lau).
Lautf.: Moorkecker DE-Bo; [morkekrt] DE-Ro; [mrge-
grd]
Mda-Fuhne* § 410 (BE-Plö, verbr. KÖ DE); Murkecker
KÖ-Wei; Murrkeckert Vk-Anhalta80, Vk-Anhaltb 46 (KÖ-Dro
El Fe, DE-Lau); [murkekrt] DE-Els. – Etym.: Formen mit
kurzem -u- im 1. Glied mit volksetym. Anlehnung an das laut-
malende Vb.  murren, vgl. Wb-Thür 4,704.
Expandiere:
Lemma
Moorkecker
Grammatische Angabe
m.
Gliederung
1.
Bedeutung
TiN ‘ Frosch
Verbreitung
4: Vk-Anhalta 80, Mda-Fuhne* § 410 (BE-Plö), verbr. DE.
2.
Bedeutung
dass. wie  Mönk 2a.
Verbreitung
4: Vk-Anhaltb 46 (KÖ-Dro El Fe, DE-Lau).