Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 1111
Müll m., n. 1. ‘Staub, pulverisierte Substanz, feiner
Sand, trockene Erde’, auch ‘Kehricht, spanartiger Ab-
fall’,  Dreck, 1: SA-Bre Ch, 2: vereinz. Altm., Mda-
nwJe1a 35 (JE2-HSe, JE1-HZi), Mda-Ma 61 (JE1-Dan
Lei Prö, ZE-Dor), 3: Mda-nwJe1a 35 (JE1-Bie Ger Nie),
HA-Bü, Gesch-Ro 104, Mda-Ma 61 und 80 (CA-El Fe
We), 4: Mda-Sti 179. – 2. ‘Schimmel, Belag auf feuchten
oder faulenden organischen Stoffen’ 3: Wb-We 90, 4:
Mda-Sti 179. – 3. ‘Unrat’ 4: Mda-Sti 179.
Lautf.: Müll, [mül] SA-Bre Ch, vereinz. Altm., Mda-nwJe1a 35
(JE2-HSe, JE1-Ger HZi Nie); [ml] Mda-Ar 31; Mull, [mul]
HA-Bü, Gesch-Ro 104, Wb-We 90, Mda-Sti 179, Mda-Ma
61 und 80 (CA-El Fe We); [ml] Mda-Ar 30; [mil] Mda-
nwJe1a 35 (JE1-Bie), Mda-Ma 61 (JE1-Dan Lei Prö, ZE-Dor).
– Gram.: m. belegt Mda-Sti 179; n. belegt SA-Bre Rie.
Expandiere:
Lemma
Müll
Grammatische Angabe
m., n.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘Staub, pulverisierte Substanz, feiner Sand, trockene Erde’, auch ‘Kehricht, spanartiger Abfall’,  Dreck
Verbreitung
  • 1: SA-Bre Ch
  • 2: vereinz. Altm., MdanwJe1a 35 (JE2-HSe, JE1-HZi), Mda-Ma 61 (JE1-Dan Lei Prö, ZE-Dor)
  • 3: Mda-nwJe1a 35 (JE1-Bie Ger Nie), HA-Bü, Gesch-Ro 104, Mda-Ma 61 und 80 (CA-El Fe We)
  • 4: Mda-Sti 179.
2.
Bedeutung
‘Schimmel, Belag auf feuchten oder faulenden organischen Stoffen’
Verbreitung
  • 3: Wb-We 90
  • 4: Mda-Sti 179.
3.
Bedeutung
‘Unrat’
Verbreitung
4: Mda-Sti 179.