Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 1119
Mundsr n., m. 1. dass. wie  Mundfäule, 3: verstr.
elbostf. – 2. ‘Ausschlag, Entzündung am Mund’, bes. in
den Mundwinkeln,  Kibbeke(n), 2: GA-Rö, WO-Wo, 3:
Beiträge-Nd 76 (WO-HWa), BA-Ba, 4: BA-Ha.
Lautf.: Mundseer, -sr, munt-; außerdem: Mundsor BA-Ha;
-sür GA-Rö; -süer WE-Wa; -sier BA-Ba. – Gram.: n. belegt
vereinz. elbostf.; m. belegt GA-Rö.
Expandiere:
Lemma
Mundsr
Grammatische Angabe
n., m.
Gliederung
1.
Bedeutung
dass. wie  Mundfäule
Verbreitung
3: verstr. elbostf.
2.
Bedeutung
‘Ausschlag, Entzündung am Mund’, bes. in den Mundwinkeln,  Kibbeke(n)
Verbreitung
  • 2: GA-Rö, WO-Wo
  • 3: Beiträge-Nd 76 (WO-HWa), BA-Ba
  • 4: BA-Ha.