Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 1123
Murksepott m. 1. dass. wie  Murkepott 1., 3: Wb-
Nharz 129. – 2. ‘mit einer Schweineblase zugebundener
Tontopf, mit dem unter Zuhilfenahme eines Strohhalms
dumpfe Töne erzeugt werden können’ 3: Wb-Nharz 129.
Lautf.: murkzepott.
Expandiere:
Lemma
Murksepott
Grammatische Angabe
m.
Gliederung
1.
Bedeutung
dass. wie  Murkepott 1.
Verbreitung
3: Wb-Nharz 129.
2.
Bedeutung
‘mit einer Schweineblase zugebundener Tontopf, mit dem unter Zuhilfenahme eines Strohhalms dumpfe Töne erzeugt werden können’
Verbreitung
3: Wb-Nharz 129.