Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 1141
Nachtvile f. 1. PflN wie Standardspr., 3: Wb-Holzl
145, HA-Oh, 4: Wb-Ak 118. – 2. PflN ‘Waldhyazin-
the’ 3: vereinz. Holzl., Wb-Nharz 131. – 3. PflN ‘Gold-
lack’ 2: Mda-nwJe1b 78 (vereinz. nw JE1), 3: a.a.O. 78
(vereinz. w JE1). – 4. ‘unordentliche, liederliche Frau’,
Slampe, 3: Sprw-Börde.
Lautf.: Nachtfile Wb-Ak 118; [natfijl] Mda-nwJe1b 78
(verstr. nw JE1); Nachtfijaule vereinz. Holzl., Sprw-Börde,
Wb-Nharz 131.
Expandiere:
Lemma
Nachtvile
Grammatische Angabe
f.
Gliederung
1.
Bedeutung
PflN wie Standardspr.
Verbreitung
  • 3: Wb-Holzl 145, HA-Oh
  • 4: Wb-Ak 118.
2.
Bedeutung
PflN ‘Waldhyazinthe’
Verbreitung
3: vereinz. Holzl., Wb-Nharz 131.
3.
Bedeutung
PflN ‘Goldlack’
Verbreitung
  • 2: Mda-nwJe1b 78 (vereinz. nw JE1)
  • 3: a.a.O. 78 (vereinz. w JE1).
4.
Bedeutung
‘unordentliche, liederliche Frau’,  Slampe
Verbreitung
3: Sprw-Börde.