Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 1269
werköppsch Adj. 1. ‘überspannt’, auch ‘eingebildet,
hochmütig’,  hchnsig, 3: Wb-Nharz 54, Spr-Asch
18, Id-Quea 142 – Un bale wärt’e den ewerkepschen
Fäjer … frein.
Spr-Asch 18. – 2. ‘eigensinnig, wider-
spenstig’,  dickköppig, 3: Wb-Holzl 83 (WA-KlWa).
Lautf.: ewwerkeppsch Wb-Holzl 83 (WA-KlWa); ewerkep-
schen
sw. m. Akk. Sg. Spr-Asch 18; -kpsch Wb-Nharz 54;
äwwerkpsch Id-Quea 142.
Expandiere:
Lemma
werköppsch
Grammatische Angabe
Adj.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘überspannt’, auch ‘eingebildet, hochmütig’,  hchnsig
Verbreitung
3: Wb-Nharz 54, Spr-Asch 18, Id-Quea 142
Belege
Un bale wärt’e den ewerkepschen Fäjer … frein. Spr-Asch 18.
2.
Bedeutung
‘eigensinnig, widerspenstig’,  dickköppig
Verbreitung
3: Wb-Holzl 83 (WA-KlWa).