Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 381
Bsinge f. 1. dass. wie  2Bse 1., vorw. in Zuss., 2:
Id-Altm, Bewohner-Altm 2,189, OST-Dü, STE-Ro,
Siedler-Je § 273 (JE2 JE1), Mda-nwJe1b 65 (JE2-HSe,
verbr. n JE1). – 2. dass. wie  2Bse 2., 2: verbr. nö
Altm., vereinz. s JE2, JE1-The, ZE-Ned. – 3. dass. wie
2Bse 3., 2: Wb-Altm 11, JE1-Dö Gö. – 4. PflN ‘Him-
beere’, auch die Frucht,  Himbre, 2: vereinz. JE2,
JE1-Wo. – 5. PflN ‘Schwarze Johannisbeere’, auch die
Frucht,  Johannisbre, 2: vereinz. nö Altm., JE2-Alt.
Lautf., Gram.: Besinge STE-Do, Siedler-Je § 273 (JE2 JE1),
JE2-Me; Be(e)sing Bewohner-Altm 2,189, vereinz. nö Altm.;
Be(e)singen Pl. OST-De, JE2-Alt; Beesiggen Pl. STE-Wa;
Bäsinge JE2-Fe Schl, JE1-Gö Wol; [bzi] Pl. JE2-Scho; Bäsing,
[bzi]
, [bzik] Wb-Altm 11, verbr. nö Altm., Mda-nwJe1b 65
(JE2-HSe, verbr. n JE1), JE1-The; Bäsingen Pl. Id-Altm, OST-
Go, STE-Bin, JE1-Dö; Bäsinge JE2-Ki; Bäesinge JE2-Ba;
Bersinge (wohl Kontamination mit  1Bre) ZE-Ned. – Etym.:
zu ndl. besie, einer Nbf. von  2Bse, ist wie dieses ein ndl.
Siedelwort, vgl. Spr-Elbe/Saale 175, Teuchert 21972,220 f.
Expandiere:
Lemma
Bsinge
Grammatische Angabe
f.
Gliederung
1.
Bedeutung
dass. wie  2Bse 1., vorw. in Zuss.
Verbreitung
2: Id-Altm, Bewohner-Altm 2, 189, OST-Dü, STE-Ro, Siedler-Je § 273 (JE2 JE1), Mda-nwJe1b 65 (JE2-HSe, verbr. n JE1).
2.
Bedeutung
dass. wie  2Bse 2.
Verbreitung
2: verbr. Altm., vereinz. s JE2, JE1-The, ZE-Ned.
3.
Bedeutung
dass. wie  2Bse 3.
Verbreitung
2: Wb-Altm 11, JE1-Dö Gö.
4.
Bedeutung
PflN ‘Himbeere’, auch die Frucht,  Himbre
Verbreitung
2: vereinz. JE2, JE1-Wo.
5.
Bedeutung
PflN ‘Schwarze Johannisbeere’, auch die Frucht,  Johannisbre
Verbreitung
2: vereinz. Altm., JE2-Alt.