Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 393
betn Vb. 1. ‘mit einem Überzug versehen’ 3: Wb-
Nharz 26, 4: Wb-Ak 35 – Bett’n bezen a.a.O. 35. – 2.
refl. ‘sich bewölken’ 3: Wb-Nharz 26, 4: Wb-Ak 35 – de
himmel bett sek
Wb-Nharz 26. – 3. ‘trächtig werden’ 4:
DE-Ra. – 4. ‘Prügel, Schläge erhalten’ – denn tat der
janz scheene Eene beziehn ...
4: Krause 1964,94.
Lautf.: betein Wb-Nharz 26; -zen Wb-Ak 35; -ziehn Krause
1964,94, DE-Ra.
Expandiere:
Lemma
betn
Grammatische Angabe
Vb.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘mit einem Überzug versehen’
Verbreitung
  • 3: Wb-Nharz 26
  • 4: Wb-Ak 35
Belege
Bett’n bezen a.a.O. 35.
2.
Grammatikalische Angabe
refl.
Bedeutung
‘sich bewölken’
Verbreitung
  • 3: Wb-Nharz 26
  • 4: Wb-Ak 35
Belege
de himmel bett sek Wb-Nharz 26.
3.
Bedeutung
‘trächtig werden’
Verbreitung
4: DE-Ra.
4.
Bedeutung
‘Prügel, Schläge erhalten’
Belege
denn tat der janz scheene Eene beziehn ... 4: Krause 1964,94.