Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 405
Bft m. PflN ‘Beifuß’, vgl. Bbt, 2: SA-Rie, 3:
vereinz. elbostf., 4: vereinz. anhalt. – Volksmed.: Die
Wurzel des B. wirkt gegen Krämpfe. Vk-Anhalta 289.
– Volksgl.: Wer B. in seinen Schuh legt, kann mühelos
umherlaufen. Böse Geister werden gebannt, indem B. ins
Herdfeuer geworfen wird. a.a.O. 331.
Lautf.: Bifaut SA-Rie, Vk-Ask 382; Bai- Wb-Holzl 60 (HA-Eil,
WA-KlWa); Beifuß, [baifs] WA-Schw, vereinz. anhalt. – Etym.:
Bbt.
Expandiere:
Lemma
Bft
Grammatische Angabe
m.
Bedeutung
PflN ‘Beifuß’, vgl. Bbt
Verbreitung
  • 2: SA-Rie
  • 3: vereinz. elbostf.
  • 4: vereinz. anhalt.
Belege
  • Volksmed.: Die Wurzel des B. wirkt gegen Krämpfe. Vk-Anhalta 289.
  • Volksgl.: Wer B. in seinen Schuh legt, kann mühelos umherlaufen. Böse Geister werden gebannt, indem B. ins Herdfeuer geworfen wird. a.a.O. 331.