Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 451
blmerant Adj. 1. ‘bunt, blumenartig’ 2: Wb-Altm 21.
– 2a. ‘schwindelig, benommen, unwohl’,  dselig, auch[452]
‘ohnmächtig’,  mächtig, 2: Wb-Altm 21, ZE-Roß, 3:
verbr. elbostf., 4: verstr. anhalt. – mich is janz bliemerant
vorr de Ooen
ZE-Roß. – 2b. ‘verwirrt, unaufmerksam’ 3:
vereinz. elbostf. – du bist wer ganz bliwwerant HA-Bee.
Lautf.: blümerant vereinz. n elbostf., Wb-We 19, vereinz. nö
QUE; plmerant HA-Oh; blmerant, [blmrant] ZE-Roß,
Beiträge-Nd 60 (WO-HWa); bliemerante Wäschke 41919,101;
plimerant Vk-Harz 3,49; blömrant Wb-Altm 21; blim(m)erant
verstr. mittleres/s elbostf., Wb-Ak 37; plimmerant, [plimrant]
Wb-Be, BE-Gü; bliwwerant verstr. mittleres elbostf., QUE-Di;
pluwwerant DE-Bo. – Etym.: zu frz. bleu mourant ‘blassblau’,
vgl. Kluge 242002,135.
Expandiere:
Lemma
blmerant
Grammatische Angabe
Adj.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘bunt, blumenartig’
Verbreitung
2: Wb-Altm 21.
2a.
Bedeutung
‘schwindelig, benommen, unwohl’,  dselig, auch ‘ohnmächtig’,  mächtig
Verbreitung
  • 2: Wb-Altm 21, ZE-Roß
  • 3: verbr. elbostf.
  • 4: verstr. anhalt.
Belege
mich is janz bliemerant vorr de Ooen ZE-Roß.
2b.
Bedeutung
‘verwirrt, unaufmerksam’
Verbreitung
3: vereinz. elbostf.
Belege
du bist wer ganz bliwwerant HA-Bee.