Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 26
afborken Vb. 1. dass. wie  afblecken 1a., auch allg.
‘Baumrinde entfernen’ 1: verstr. nwaltm., 2: verstr. n
Altm. (außer ö OST nö STE), OST-Ren, STE-Ste, vereinz.
s Altm. (außer CALV n WO) n JE2, JE1-Grä Scha, ZE-
Wö, 3: vereinz. elbostf., 4: BA-Neu – ick heff dänn Bm
afboakt
JE2-Scho. – 2. dass. wie  afbkern 2.Dene
heww’ ick awer mal schöne awweborket!
3: HA-Bee.
Lautf.: af(f)bork(e)n, aw-; außerdem: affborkgn SA-Dä; afbokn
SA-Ah; [afbak] JE2-Scho; [-bk] vereinz. nwaltm.;
ahfborken BLA-Ha; oaf- CA-Gli; -boarken BLA-Hü; abborken
vereinz. OST, STE-Ste, JE1-Scha, ZE-Wö, BA-Neu.
Expandiere:
Lemma
afborken
Grammatische Angabe
Vb.
Gliederung
1.
Bedeutung
dass. wie  afblecken 1a., auch allg. ‘Baumrinde entfernen’
Verbreitung
  • 1: verstr. nwaltm.
  • 2: verstr. n Altm. (außer ö OST STE), OST-Ren, STE-Ste, vereinz. s Altm. (außer CALV n WO) n JE2, JE1-Grä Scha, ZE-Wö
  • 3: vereinz. elbostf.
  • 4: BA-Neu
Belege
ick heff dänn Bm afboakt JE2-Scho.
2.
Bedeutung
dass. wie  afbkern 2.
Belege
Dene heww’ ick awer mal schöne awweborket! 3: HA-Bee.