Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 471
bollwarken Vb. 1. ‘lärmen, poltern, klopfen, geräusch-
voll hantieren’ 3: verstr. elbostf., 4: Mda-Sti 129, Wb-
Ak 38 – ... un raupen un bollwarken konn’n wi, wat wi[472]
woll’n, – opmakt word nich.
Lindaua o.J. 3; Was bollwarkt
denn man d?
Wb-Ak 38; na, du bollwarkst ja wär den
allheil’n Dach wie vorrücket
HA-Bee. – 2. ‘sich schlaf-
los hin und her wälzen’ 1: SA-Schm, 2: STE-Schl.
Lautf.: bollwarken; außerdem: pol- Mda-Sti 129; bollwerken
STE-Schl, Id-Quea 145; blwarken BLA-Brau; bullwerken SA-
Schm.
Expandiere:
Lemma
bollwarken
Grammatische Angabe
Vb.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘lärmen, poltern, klopfen, geräuschvoll hantieren’
Verbreitung
  • 3: verstr. elbostf.
  • 4: Mda-Sti 129, Wb-Ak 38
Belege
  • ... un raupen un bollwarken konn’n wi, wat wi woll’n, – opmakt word nich. Lindaua o.J. 3
  • Was bollwarkt denn man d? Wb-Ak 38
  • na, du bollwarkst ja wär den allheil’n Dach wie vorrücket HA-Bee.
2.
Bedeutung
‘sich schlaflos hin und her wälzen’
Verbreitung
  • 1: SA-Schm
  • 2: STE-Schl.