Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 487
Bornstange f. 1. ‘Stange mit Haken, mit der beim Zieh-
brunnen der gefüllte Wassereimer emporgezogen wird’ 2:
ZE-Brä, 3: JE1-Wol, CA-Egg, 4: Wäschke 61915,29, Mda-
Fuhne 37 (DE-Ca) – jeff mal die Borneschtange he, ik will
Wasser rup langen
ZE-Brä. – 2. dass. wie  Bornswen-
gel
, 3: BLA-Tr.
[488]Lautf.: Bornstange, -schtange; außerdem: [bornda] Mda-
Fuhne 37 (DE-Ca); Borneschtange ZE-Brä.
Expandiere:
Lemma
Bornstange
Grammatische Angabe
f.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘Stange mit Haken, mit der beim Ziehbrunnen der gefüllte Wassereimer emporgezogen wird’
Verbreitung
  • 2: ZE-Brä
  • 3: JE1-Wol, CA-Egg
  • 4: Wäschke 61915, 29, Mda-Fuhne 37 (DE-Ca)
Belege
jeff mal die Borneschtange he, ik will Wasser rup langen ZE-Brä.
2.
Bedeutung
dass. wie  Bornswengel
Verbreitung
3: BLA-Tr.