Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 531
Brchen m. ‘Wasserdampf (in der Küche)’, auch von
feuchten Ausdünstungen (z.B. in Ställen),  Brten (Kt.),
1: verbr. nwaltm., 2: verbr. Altm., 3: WO-El, verstr. nö HA.
Lautf.: Briech(e)n, [br()n]; außerdem: Briegen (= -j-?) SA-
Altm Brie, vereinz. OST, STE-Kre; Briej(e)n vereinz. Altm.;
Brüchen WO-Fa.
Expandiere:
Lemma
Brchen
Grammatische Angabe
m.
Bedeutung
‘Wasserdampf (in der Küche)’, auch von feuchten Ausdünstungen (z.B. in Ställen),  Brten (Kt.)
Verbreitung
  • 1: verbr. nwaltm.
  • 2: verbr. Altm.
  • 3: WO-El, verstr. HA.