Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 545
Brtschrank m. ‘Küchenschrank, in dem Esswaren
(bes. Brot) aufbewahrt werden’,  Kkenschrank, 1: SA-
Bre Fa, 3: vereinz. elbostf., 4: vereinz. nthür., verstr.
mittleres/ö anhalt. – Se junk nu an’n Brotschrank un
schnitte’n anne orntlije Pumme ab.
Wäschke 71913,74;[546]
Rda.: in dän sinen Brotschranke vorhungert de Mus ‘er
ist arm’ WE-Be; krank is dr? j, mit der nse in bret-
schrank
von jmdm., der vorgibt, krank zu sein, aber
dabei noch großen Appetit hat, Mda-Weg 89. – Die ca.
175 cm hohen und 85 oder 100 cm breiten B., die vorw.
braun angestrichen waren, besaßen im Unterharz oben
und unten jeweils eine verschließbare Tür und in der
Mitte eine Schublade für Bestecke. Vk-Unterharzb 55.
Lautf.: Brotschrank, Brod-; außerdem: Bret-, bret- HA-Oh,
Mda-Weg 89; Braut- SA-Bre; Breot- SA-Fa.
Expandiere:
Lemma
Brtschrank
Grammatische Angabe
m.
Bedeutung
‘Küchenschrank, in dem Esswaren (bes. Brot) aufbewahrt werden’,  Kkenschrank
Verbreitung
  • 1: SA-Bre Fa
  • 3: vereinz. elbostf.
  • 4: vereinz. nthür., verstr. mittleres/ö anhalt.
Belege
  • Se junk nu an’n Brotschrank un schnitte’n anne orntlije Pumme ab. Wäschke 71913,74
  • Rda.: in dän sinen Brotschranke vorhungert de Mus ‘er ist arm’ WE-Be
  • krank is dr? j, mit der nse in bretschrank von jmdm., der vorgibt, krank zu sein, aber dabei noch großen Appetit hat, Mda-Weg 89.
  • Die ca. 175 cm hohen und 85 oder 100 cm breiten B., die vorw. braun angestrichen waren, besaßen im Unterharz oben und unten jeweils eine verschließbare Tür und in der Mitte eine Schublade für Bestecke. Vk-Unterharzb 55.