Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 588
Bulse f. ‘Hülse von Getreidekörnern oder Früchten’ 2:
verstr. Altm., 3: vereinz. mittleres HA – Sprw.: Häst du
dat Sapp
(Saft) tsaog’n, kannst k de Buls’n fräten.
‘Wer zuerst das Beste nimmt, soll auch den wertlosen
Rest nicht verschmähen.’ Wb-Altm 257.
Lautf., Gram.: Bullse Wb-Holzl 71 (HA-Hak); Buls’ Wb-Altm
257; sonst: Buls(e)n Pl.
Expandiere:
Lemma
Bulse
Grammatische Angabe
f.
Bedeutung
‘Hülse von Getreidekörnern oder Früchten’
Verbreitung
  • 2: verstr. Altm.
  • 3: vereinz. mittleres HA
Belege
Sprw.: Häst du dat Sapp (Saft) tsaog’n, kannst k de Buls’n fräten. ‘Wer zuerst das Beste nimmt, soll auch den wertlosen Rest nicht verschmähen.’ Wb-Altm 257.