Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 638
danken Vb. 1. ‘Dank sagen’, auch ‘dankend ablehnen’
2: vereinz. Altm., Mda-Ze (verstr. ZE), 3: verstr. elbostf.,
4: vereinz. anhalt. – Rda.: danken dait de Paster in de Ker-
che
Wb-Holzl 32; ich tangke schne Ausruf der Ableh-
nung, Wb-Be. – 2. ‘einen Gruß erwidern’ 3: Wb-Nharz 37.
Lautf.: danken, [dakn]; außerdem: [takn] Wb-Be.
Expandiere:
Lemma
danken
Grammatische Angabe
Vb.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘Dank sagen’, auch ‘dankend ablehnen’
Verbreitung
  • 2: vereinz. Altm., Mda-Ze (verstr. ZE)
  • 3: verstr. elbostf.
  • 4: vereinz. anhalt.
Belege
  • Rda.: danken dait de Paster in de Kerche Wb-Holzl 32
  • ich tangke schne Ausruf der Ablehnung, Wb-Be.
2.
Bedeutung
‘einen Gruß erwidern’
Verbreitung
3: Wb-Nharz 37.