Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 665
Dgel m. ‘flacher oder halbhoher runder Topf mit Stiel-
griff (sowie mit 3 Füßen) zum Kochen und Braten’, auch
‘Bratpfanne’, z.T. veralt.,  Brtpanne, verstr. – ik mke
mne Schtippe in Djel
JE2-Scho.
Lautf.: [djl] Wb-Nharz 39 (BLA-Neu), Mda-Ma 64 (vereinz.
nö CA); Däg(e)l vereinz. Altm.; [djl] JE2-Scho; [d(a)l]
verstr. JE1; [dl] verstr. ZE; Dejjel, [dejl] verstr. elbostf.;
[daig] SA-Dä; Diegel Id-Eilsa 57; [djl] Mda-Ma 64 (CA-
Gli), vereinz. anhalt.; [dl] Mda-Ze (ZE-Roß); Tiegel, Tiejel
vereinz. anhalt.
Expandiere:
Lemma
Dgel
Grammatische Angabe
m.
Bedeutung
‘flacher oder halbhoher runder Topf mit Stielgriff (sowie mit 3 Füßen) zum Kochen und Braten’, auch ‘Bratpfanne’, z.T. veralt.,  Brtpanne
Verbreitung
verstr.
Belege
ik mke mne Schtippe in Djel JE2-Scho.