Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 761
[761]dr Zahladj. ‘drei’ allg. – Hä zellte immer leise vorr
sich hin: Eens, zwee, drei ...
Heese 21919,14; ..., un dat
kamm alle drei bet veir Wochen vor, ...
Rauch 1929,70;
... un von dree Kinner weer bloß de öllst Jung ... an
Läwen blewen.
Heimatkalender-Ma 1931,84 (Altm.);
Un dee dra Jungen ... draf ich jestern ... Spr-Asch 27;
Un so fuhr Karl immer drei, vier Heiser weit ... Heimat-
kalender-Ze 1964,89 (ZE-Ze); Rda.: Dr st aus, w
wenne nich bis dreie zel’l kinne.
‘Er sieht dumm aus.’
Wb-Ak 47; Sprw.: aller gauen Dinge mott dreie sn
Wb-We 30. – Volksgl.: Beeinflusst durch christliche
Vorstellungen, sind viele magische Handlungen drei-
fach auszuführen, z.B. das Sprechen von Zauber- und
Bußformeln, das Hineinwerfen von Erde ins Grab oder
das Klopfen an den Tisch, um ein Berufen zu vermei-
den. Vk-Anhalta 328.
Lautf.: dre(e), [dr] vereinz. ö/s nwaltm., verbr. Altm., verstr. n/
mittleres JE2, JE1-Grä, GA-Wie; dre-e, [dr] CALV-Zo, HA-
Sa; dreeg OST-Go; treje Mda-Sti 18; dre-i SA-Mel, vereinz. s STE;
dräi, [dräi] verstr. nwaltm., GA-Kli; drei, drai, [drae] verstr.
nwaltm., vereinz. n/mittleres STE, verstr. s Altm. n/mittleres
JE2, verbr. mbrdb. elbostf., verstr. anhalt.; dreie, draie, [drae]
verstr. sö Altm. mittleres JE2, verbr. mbrdb. elbostf. omd.; dreije
BA-Fro, BLA-All; draa(e) vereinz. nw WE, Spr-Asch 27, QUE-
Que; [drj] QUE-Di; draje WO-Col Zie; dri veralt. HA-Bo Oh,
WE-Schau; in prädikativer Stellung und beim Zählen s mbrdb.,
elbostf. und anhalt. häufig auf -e auslautende Formen. – Etym.:
im Mnd. nebeneinander dr, dr (urspr. m., f.) und driu, dr
(urspr. n.), vgl. HWb-Mnd 1,469.
Expandiere:
Lemma
dr
Grammatische Angabe
Zahladj.
Bedeutung
‘drei’ allg.
Belege
  • Hä zellte immer leise vorr sich hin: Eens, zwee, drei ... Heese 21919,14
  • ..., un dat kamm alle drei bet veir Wochen vor, ... Rauch 1929,70
  • ... un von dree Kinner weer bloß de öllst Jung ... an Läwen blewen. Heimatkalender-Ma 1931,84 (Altm.)
  • Un dee dra Jungen ... draf ich jestern ... Spr-Asch 27
  • Un so fuhr Karl immer drei, vier Heiser weit ... Heimatkalender-Ze 1964,89 (ZE-Ze)
  • Rda.: Dr st aus, w wenne nich bis dreie zel’l kinne. ‘Er sieht dumm aus.’ Wb-Ak 47
  • Sprw.: aller gauen Dinge mott dreie sn Wb-We 30.
  • Volksgl.: Beeinflusst durch christliche Vorstellungen, sind viele magische Handlungen dreifach auszuführen, z.B. das Sprechen von Zauber- und Bußformeln, das Hineinwerfen von Erde ins Grab oder das Klopfen an den Tisch, um ein Berufen zu vermeiden. Vk-Anhalta 328.