Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 868
[868]elwisch Adj. 1. ‘die Drehkrankeit habend’, von Scha-
fen, 3: vereinz. w elbostf., Id-Quea 150 – Rda.: hei hat von
elwischen Schaape freten
‘er ist  elwisch 2a.’ OSCH-
Ba. – 2a. ‘einfältig, töricht, kindisch’, auch ‘verrückt,
geistesgestört’,  dusselig, 3: verstr. w elbostf., Id-Quea
150 – sau s doch nich so elwisch BLA-Brau; Rda.: dumm
un elwisch sien
Wb-Holzl 82. – 2b. ‘nervös’ – Rda.: mkt
nich saunen radau, man wart je dum un elwisch
3: Mda-
Weg 92. – 3. ‘eigensinnig, trotzig’, von Jungen,  dick-
köppig
, 3: Wb-We 34.
Lautf.: elwisch; außerdem: elbisch HA-Oh, vereinz. sw elbostf., Id-
Quea 150; ölwisch Id-Eilsa 81. – Etym.: mnd. elvisch, elvesch
‘unsinnig, im Kopf verwirrt; elbisch, teuflisch’, vgl. HWb-Mnd 1,531.
Expandiere:
Lemma
elwisch
Grammatische Angabe
Adj.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘die Drehkrankeit habend’, von Schafen
Verbreitung
3: vereinz. w elbostf., Id-Quea 150
Belege
Rda.: hei hat von elwischen Schaape freten ‘er ist  elwisch 2a.’ OSCH-Ba.
2a.
Bedeutung
‘einfältig, töricht, kindisch’, auch ‘verrückt, geistesgestört’,  dusselig
Verbreitung
3: verstr. w elbostf., Id-Quea 150
Belege
  • sau s doch nich so elwisch BLA-Brau
  • Rda.: dumm un elwisch sien Wb-Holzl 82.
2b.
Bedeutung
‘nervös’
Belege
Rda.: mkt nich saunen radau, man wart je dum un elwisch 3: Mda-Weg 92.
3.
Bedeutung
‘eigensinnig, trotzig’, von Jungen,  dickköppig
Verbreitung
3: Wb-We 34.