Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 938
Fattbinder m. ‘Böttcher, Handwerker, der hölzerne
Gefäße herstellt’,  Böddeker, verstr. – Rda.: H löppt
ass’n Fattbinner.
‘Er läuft sehr schnell’ Wb-Altm 49.
Lautf.: Fattbinder OST-NiGö, JE1-Grä Zi, HA-Bee; -binner
SA-Ah, verstr. Altm., vereinz. JE2; [fatbi] SA-Dä; Fattbinger
ZE-Gri; Faßbinder JE1-Mö; -binner ZE-Roß; -bin’ner Wb-Ak 54;
[faspir] Wb-Be; Faßbinger KÖ-Kö; Fa(h)tbinder, Ft- ver-
str. elbostf.; Ftbinner Wb-We 150.
Expandiere:
Lemma
Fattbinder
Grammatische Angabe
m.
Bedeutung
‘Böttcher, Handwerker, der hölzerne Gefäße herstellt’,  Böddeker, verstr.
Belege
Rda.: H löppt ass’n Fattbinner. ‘Er läuft sehr schnell’ Wb-Altm 49.