Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 982
Fladderkl m. ‘Kohl, der keinen festen Kopf gebil-
det hat’,  Schalk, 1: vereinz. nö nwaltm., 2: OST-Bi
Sa, JE2-Ste.
Lautf.: Fladderkohl SA-Ch Dam; -kauhl OST-Sa; Flarrerkoul
OST-Bi; -kaul SA-Bre; Flatterkohl JE2-Ste.
Expandiere:
Lemma
Fladderkl
Grammatische Angabe
m.
Bedeutung
‘Kohl, der keinen festen Kopf gebildet hat’,  Schalk
Verbreitung
  • 1: vereinz. nwaltm.
  • 2: OST-Bi Sa, JE2-Ste.