Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 1017
flutschen Vb. 1. ‘schlüpfen, gleiten’ 3: Mda-Weg 125.
– 2. ‘flache Steine so auf eine Wasserfläche werfen, dass
sie mehrmals springen’,  Botterstulle, 2: SA-Stap. – 3.
dass. wie  flschen 1., 1: SA-Dä, 2: STE-Wa, 3: verstr.
elbostf., 4: Mda-Sti 116, Krause 1964,70 – ick mott erst
mal de Seiße strieken, denn flutscht et wär besser
HA-
Bee.
[1018]Lautf., Gram.: flutschen; außerdem: flutschte 3. Sg. Prät. Krause
1964,70; fltschen Wb-We 157, Wb-Nharz 211, Mda-Sti 116.
Expandiere:
Lemma
flutschen
Grammatische Angabe
Vb.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘schlüpfen, gleiten’
Verbreitung
3: Mda-Weg 125.
2.
Bedeutung
‘flache Steine so auf eine Wasserfläche werfen, dass sie mehrmals springen’,  Botterstulle
Verbreitung
2: SA-Stap.
3.
Bedeutung
dass. wie  flschen 1.
Verbreitung
  • 1: SA-Dä
  • 2: STE-Wa
  • 3: verstr. elbostf.
  • 4: Mda-Sti 116, Krause 1964, 70
Belege
ick mott erst mal de Seiße strieken, denn flutscht et wär besser HA-Bee.