Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 1019
Flde f. 2: vereinz. nbrdb., verstr. ZE, 3: verstr. w elb-
ostf., 4: vereinz. omd. 1. ‘Falte in Wäsche oder einem
Kleidungsstück’ – dat Tch in Falten lejjen HA-Oh; de
hese sleit feln
Mda-Weg 125.  TZ: Bge Fitzel Klin-
ke Knp Knick Krulle Krünkel 1Krse
; unbeabsichtigte
Falte, Knitter: Knülle Krkel. – 2. ‘Falte im Gesicht,
Runzel’ – Da zohk se denn ihr ... Jesichte in freindliche
Falten ...
Richter o.J. 35.
Lautf., Gram.: Fole, Fle vereinz. w elbostf.; fele, [fel] Id-
Eilsa 62, Mda-Weg 125; [fl] veralt. Mda-Fuhne 13 (DE-Ca);
fuole OSCH-Di; Folle, [fol] verstr. ZE; Foll’n, [foln] Pl. Wb-
Altm 55, JE2-Scho; Falte ZE-Roß, vereinz. w elbostf. (vorw. 2.);
Falt(e)n Pl. Pohlmann 1905,31, HA-Bee, Richter o.J. 35, Krause
1964,57; flte Mda-Sti 13.
Expandiere:
Lemma
Flde
Grammatische Angabe
f.
Verbreitung
  • 2: vereinz. nbrdb., verstr. ZE
  • 3: verstr. w elbostf.
  • 4: vereinz. omd.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘Falte in Wäsche oder einem Kleidungsstück’
Belege
  • dat Tch in Falten lejjen HA-Oh
  • de hese sleit feln Mda-Weg 125.
2.
Bedeutung
‘Falte im Gesicht, Runzel’
Belege
Da zohk se denn ihr ... Jesichte in freindliche Falten ... Richter o.J. 35.