Bton m. ‘Stock, Knüppel’ 3: Wb-Holzl 58 (WA-KlWa).
Lautf.: Bado. – Etym.: zu frz. bton ‘Stock, Stab, Stecken, Knüppel’, vgl. HWb-Frz 75.
beddelpatzig Adj. 1. ‘frech, grob, ungezogen’,  unrtig, 3: Wb-Holzl 60 (WA-KlWa), 4: Wb-Be – kumm mich nich s pettelpatsich a.a.O. – 2. ‘für eine Gabe nicht angemessen dankend’, von Kindern, 3: Id-Quea 143.
Lautf.: beddelpatzig, -ich Wb-Holzl 60 (WA-KlWa), Id-Quea 143; [petlpatsi] Wb-Be.
beflen Vb. dass. wie  beften 1., 2: Matthies 1903,17, SA-Win, 3: verstr. mittleres elbostf., vereinz. s elbostf. – hei befeult mit de Fingern WA-KlWa.
Lautf., Gram.: beföhlt 3. Sg. Präs. Matthies 1903,17, SA-Win; -feulen verstr. mittleres elbostf., vereinz. s elbostf.; -fäuhl WA-We.
Belfort ON, NeckN für den ON Deesdorf, das lang gestreckte Arbeiterwohnhaus in Deesdorf wurde mit dem “Löwen von Belfort”, einem in Fels gehauenen Denkmal der frz. Stadt verglichen, 3: OSCH-KloGrö, WA-KlWa.
Brgeld n. ‘Trinkgeld’ 2: Hochzeit-Altm 24, 3: Wb-Holzl 60 (WA-KlWa) – Brauch: Der durch ein quer über den Weg gespanntes Seil aufgehaltene Brautzug kann weitergehen, wenn der Bräutigam sich durch die Zahlung eines B. löst. Hochzeit-Altm 24.
Lautf.: Baierjeld Wb-Holzl 60 (WA-KlWa).
bestarwen Vb. dass., 3: vereinz. w elbostf., WA-KlWa – dat Fett bestarwet HA-Oh.
Lautf., Gram.: bestarwen HA-Oh; Part. Prät.: -storben vereinz. w elbostf., WA-KlWa; -stor’m Wb-Holzl 63.
Bewr m., n. 1. ‘Einzäunung, Umfriedung’, bes. ‘eingezäunter Misthaufen auf dem Hof’ 3: Wb-Holzl 63. – 2. ‘Mühe, unnötiger Aufwand, Umstände’, auch ‘Aufhebens’ 3: vereinz. elbostf., 4: Wb-Ak 35 – maakt doch kainen groten Beweer Wb-Holzl 63 (WA-KlWa).
Lautf.: Beweer, bewr Wb-Holzl 63, Wb-Nharz 26; [bver] Id-Eilsa 52; Nbff.: Beweers Wb-Holzl 63; Bewrns Wb-Ak 35. – Gram.: m. belegt Wb-Holzl 63; n. belegt Wb-Nharz 26, Wb-Ak 35. – Etym.: zu mnd. bewr, bewre ‘Hinderung’, vgl. HWb-Mnd 1,264 und 265.
Blackerfer n. ‘helle, heftig brennende Flamme’ 3: Wb-Holzl 64 (WA-KlWa).
Lautf.: Blackerfier.
Blaubke f. PflN ‘Rotbuche(?)’ 3: Wb-Holzl 65 (WA-KlWa).
Lautf.: Blauboike.
Blauwgenstrtje(n) f., n. dass. wie  Blauwappstrt, 3: verbr. s GA, WO-He, verbr. HA, Wb-Holzl 65 (WA-KlWa).
Lautf., Gram.: f.: Blauwagensteertje, -steertche vereinz. sw GA, HA-Bee Ost; blauwaog(e)nstrtje, -steertje GA-Eick, Mda-Ohre 353 (GA-Rä); Blauwagenstertje, -stertche vereinz. sw GA, HA-Em; -stertge GA-Fle Sie, HA-Bre; blaue Wagensterike HA-All; Blauwarenstereke Wb-Holzl 65 (WA-KlWa); -wa’en- a.a.O. 65 (HA-Eil); -wahnstertje HA-War; -steertge HA-Um; n.: -wagensteertchen GA-Ge, WO-He, HA-Bo; -stertchen vereinz. s GA, HA-Alv.