Handhalwe f. ‘linke Seite’, vgl. auch Sdelhalwe, 3: HA-Ack.
Hnrei m. 1. ‘Ehemann, der von seiner Frau betrogen wurde’, vgl. Hnenreier 1. – Rda.: tum Hahnrei hebben ‘zum Narren halten’ 3: Sprw-Börde. – 2. ein Kartenspiel, vgl. Hnenreier 2., 3: HA-Ack.
Hinderprde Pl. ‘das hintere Paar bei vierspänniger Anschirrung’ – Beim Pflügen bekam der jüngste Knecht die H. 3: HA-Ack.
Lautf.: Hinderpre.
Hke m. ‘Kleinhändler’, holte von den Bauern Butter, Bier, Käse und Geflügel und brachte dafür Kaffee, Zukker, Reis und Gewürze aus der Stadt, 3: HA-Ack – Den hoken is dat honnich gesat am Donnerstdage na Invocavit, unde schullen dat stoveken honniges geven vor XXXII olde grossen. 1463, Baurdinge-Que 4.
Jrling m. 1. dass. wie  Jrig 1., 2: Id-Altm, 3: HA-Ack Ost, WA-Un, WE-La Zi, QUE-Hau. – 2. ‘einjähriges Kalb’ 2: Id-Altm, 3: BLA-Brau, QUE-Hau, 4: Mda-Sti 25.
Lautf.: Jährling, -link; außerdem: Jaehling Id-Altm.
Kmer f. ‘Schlafzimmer’, auch allg. ‘Zimmer, Kammer’, gewöhnlich ohne Ofen, 2: verstr. brdb., 3: verbr. elbostf., 4: verstr. omd. – de lüttge Stube, dahinter de Kammer HA-Ack; Fritze Balster harre sek vor’n Jahrener sesse en niet Hus ebu’t mit schöne grote Stuben un Kamern … Wedde 1938,54; op de Kamer ‘in der Kammer’ OSCH-Eils; in unse Kma is klt JE2-Scho; Fente is all in de Kammer ‘F. hat sich schon schlafen gelegt’ ZE-Roß; Abzählreim:In einer Kammer,
Da hängt ein Hammer,
Wieviel Nägel willst du schlagen?
HA-Alv.
Lautf.: Kamer, [kmr] verbr. elbostf.; Koamer, [kmr] vereinz. Altm., verbr. JE1, OSCH-Har, QUE-Di; [kma] JE2-Scho; Kamm(e)r, [kam()r] vereinz. JE1, verstr. ZE, HA-Ack Alv, Sprw-Börde, Mda-Ro, vereinz. anhalt.; kmer Mda-Sti 13. Zuss.: Holt-, Hs-, Kaff-, Krn-, Krp-, Melk-, Mlen-.
karnetzig Adj. ‘eigensinnig, starrköpfig’,  dickköppig, auch ‘mürrisch, verdrießlich, unfreundlich’,  brummig, 3: Wb-Holzl 116 (HA-Eil, WA-KlWa), HA-Ack Bee, Wb-Nharz 93, WE-Oster.
Lautf.: karnétzich, karnetzig; außerdem: kornetzig WE-Oster.
Kastendrger m. ‘fahrender Händler, der seine Ware in einem Kasten auf dem Rücken trägt’ 3: HA-Ack.
kweln Vb. 1. ‘(einem Losentscheid entsprechend) aufteilen’, 2: Wb-Altm 98, 3: HA-Ack, 4: Wb-Ak 86 – an Appel kwel’l a.a.O. 86. – 2. ‘mit einem Messer abschneiden’ 4: Wb-Be.
Lautf.: kabeln HA-Ack; kaoweln Wb-Altm 98; kwel’l Wb-Ak 86; [kwln] Wb-Be.
Ktelkrl m. ‘Person, die Töpfe ausbessert und kleine Metallwaren verkauft’ 3: HA-Ack Oh.
Lautf.: Kettelkärl HA-Ack; -kerl HA-Oh.