werspren Vb. ‘aufheben, (auf-)sparen’,  uphwen, 3: HA-Bee Oh.
Lautf.: owerspar’n HA-Bee; werspern HA-Oh.
werswappen Vb. 1. ‘(stoßweise) über den Rand eines Gefäßes fließen’ 2: ZE-Roß, 3: HA-Bee Oh Um, Wb-Holzl 151 (WA-KlWa), CA-Fö, 4: CA-Ak. – 2. in der Verbdg.: tum Öbberschwappen vull dass. wie  werswappeln 2., 2: JE2-Bre.
Lautf., Gram.: schwappt öwer 3. Sg. Präs. CA-Fö; swappt ower 3. Sg. Präs. HA-Bee; werschwappen HA-Oh Um; öbber- JE2-Bre; ewwerswappen Wb-Holzl 151 (WA-KlWa); [ewrwapm] ZE-Roß; [-wab] CA-Ak.
wertren Vb. ‘zu dick Farbe auftragen’, abw., 3: HA-Bee.
Lautf.: owerteer’n.
werwassen Vb. 1. ‘etw. wachsend bedecken, überwuchern’, bes. von schadhaften Stellen der Baumrinde, 3: HA-Bee, Wb-Nharz 53. – 2. Part. Prät. ‘über das übliche Maß hinaus gewachsen’ 2: Wb-Altm** 40.
Lautf., Gram.: äöw’rwass’n Part. Prät. Wb-Altm** 40; owerwussen Part. Prät. HA-Bee; ewerwassen Wb-Nharz 53.
werwellen Vb. ‘(leicht) kochen’ 3: HA-Bee, Wb-Nharz 54.
Lautf.: owerwelln HA-Bee; ewerweln Wb-Nharz 54.