Felgenbgel m. ‘Halbteil eines zweiteiligen Felgenkranzes’ 3: GA-Ev, 4: BE-Ge.
Lautf.: Feljenböjjel GA-Ev; Felgenbügel BE-Ge.
Felgenkranz m. dass. wie  Felge, 4: BE-Ge, DE-Wö.
Fleischkiste f. dass., 4: Vk-Anhaltc 37, BE-Ge.
Lautf.: Fleischkiste Vk-Anhaltc 37; Flsch- BE-Ge.
forsch Adj. 1. ‘kräftig, stark, energisch, resolut, verwegen’, auch ‘flink, schnell’, in Bezug auf Personen und deren Handlungen, verstr. – nich tau forsch HA-Oh; det is’n forscher Karl ZE-Roß; dai L mün’n forsch rbai’n SA-Dä; Rda.: ... forsch un stramm wie saun Underoffizier ... Wedde 1938,52. – 2. ‘sehr, überaus, kräftig, stark’,  bannig, 2: Wb-Altm 56, 3: WA-Ste, 4: BE-Ge, Wäschke 41919,33 – es rnt forsch BE-Ge.
Etym.: Rückbildung aus  Forsche, das aus frz. force ‘Kraft’< lat. fortis ‘stark’ entlehnt ist, vgl. Kluge 242002,309.
Frml n. ‘Freistätte beim Haschespiel’,  1Ml (n.Z.), 1: SA-Bee, 2: vereinz. nbrdb., JE1-Schor, 3: vereinz. s elbostf., 4: BE-Ge.
Lautf.: Frimal WE-Ro; Frei- JE1-Schor, QUE-West, CA-Ca, BE-Ge; -maol SA-Bee, vereinz. nbrdb.
Geschlinge n. ‘Eingeweide des Schlachtviehs’,  Kaldne, auch ‘essbare Innereien’, bes. Herz, Lunge und Leber, 3: Vk-Ask 375, BE-Gü, 4: Wb-Be, BE-Ge.
Lautf.: Jeschlinge Vk-Ask 375, BE-Ge; -schlinke, [jelike] Wb-Be, BE-Gü.
gichtbrüchig Adj. ‘alt, zerschlissen’, bes. ‘baufällig’, von Gebäuden, 4: Wb-Be, BE-Ge – tas le Haus is schonn recht jichtprichich Wb-Be.
Lautf.: jichtbrichich BE-Ge; [jitprii] Wb-Be.
Gimpel m. 1. TiN ‘Dompfaff’ 3: BLA-Brau, 4: BE-Ge, DE-Ra. – 2a. ‘ungezogener, frecher, flegelhafter Junge’, abw., 3: vereinz. QUE. – 2b. dass. wie  1Giggel, 2: JE1-Wo. – 3. ‘altes, schlechtes Pferd’,  Gaul, 4: BA-Ha.
Lautf.: Gimpel, J-; außerdem: Gempel QUE-Di He.
Goldkwer m. TiN Laufkäferart, 3: HA-Oh, 4: BE-Ge.
Lautf.: Goldkäwert BE-Ge; Goltkwer HA-Oh.
Grindelkette f. ‘Zugkette, Kette, die Hinterpflug und Fahrgestell miteinander verbindet’ 3: Vk-Ask 198, 4: CA-Ak, BE-Ge.
Lautf.: Grindelkette BE-Ge; [jrilked] CA-Ak; jrennlkette Vk-Ask 198.