mulsch Adj. 1. ‘überreif, weich, von innen faulend’, bes. von Birnen, 1: vereinz. nwaltm., 2: SA-Sa, verbr. mittlere/ö/s Altm. JE2, JE1-Go, 3: JE1-Ra, verbr. n elbostf., vereinz. OSCH, WA-Do Schw, verstr. sw elbostf. (außer BLA) – de Beern lijjet all te lange, se wehrt all mulsch HA-Bee.  fsch fschig knatschig msig matschig ml mlig morsch morschig mr(we) mdek mull mulschig mulsterig wermr pumpeml rosch roschig rottig vermulscht; die wichtigsten Synonyme s. Kt. – 2. dass. wie  mulmig 2., 2: JE2-Scho, 3: verstr. w elbostf. (außer BLA), WA-Et Ha Un – mulschet Holt WE-Ost. – 3. ‘übermütig’ 2: Mda-nwJe1b 72 (JE1-Ih).
Lautf.: mul(l)sch, [mul]; außerdem: mulscht OST-Neu; mulch OST-Kö, WO-Bl, WA-Et; musch SA-Lüd; mlsch OST-Me; [m] SA-Dä; molsch GA-Fle See, JE2-Ki Ze, JE1-Go, WO-Ba, HA-All, WE-Is Ri; unter Einfluss von  ml?: moolsch HA-NHa Wed, WE-Zi.
natt Adj. ‘mit Feuchtigkeit benetzt, von Feuchtigkeit durchdrungen’ verbr. – nte Feute (Füße) HA-Oh; ntes wder Wb-Nharz 133; es fällt natt nedder ‘es regnet fein’ JE1-Ra; De Wesche is noch naß. Wb-Ak 120; Rda.: natt ass’n Katt ‘völlig durchnässt’ Wb-Altm 144; naß wie ane gebadte Katze dass., Vk-Anhalta 62; naht wie’n Pudel dass., Vk-Harz 3,45; naß wie anne Male (Made) dass., BE-Grö; er hat naß gefüttert ‘er ist betrunken’,  dn, ZE-KlLei; das Pferd nass machen ‘einen Handel mit einen Trunk beschließen’ ZE-Buk; hei is sek en nt jr formauen (vermuten) ‘er fürchtet Schlimmes’ Mda-Weg 108; wr mek nt maket, maket mek ok wer drege Trost des vom Regen Durchnässten, Wb-We 93.
Lautf.: natt, [nat] verbr. nwaltm. brdb., vereinz. n/mittleres elbostf., BLA-Brau; naht, [nt] verbr. elbostf.; naot, [nt] verstr. s elbostf.; naß, [nas] verstr. s ZE anhalt. Zuss.: kaldaunenmadennass, kaldaunennass, klter-, klatsch-, klitschemadennass, klitsch-, messhgel-, messmden-, mess-, messpüttenkter-.
Nibbe f. 1. TiN ‘Ziege’,  Zicke, auch Lockruf für Ziegen, 2: Bewohner-Altm 2,87, Mda-nwJe1b 79 (JE1-Dre HZi), 3: a.a.O. 79 (JE1-Ra), 4: BE-Al. – 2. Lockruf für Ziegenlämmer, 3: CA-Gli, 4: CA-Ak.
Lautf.: Nibbe Bewohner-Altm 2,87; sonst: Niwwe, [niw].