Mulsch 1. n. dass. wie  Mulm 2., 2: GA-Le, 3: HA-Bü, OSCH-Wu, WE-Wa. – 2. m. ‘Holzabfall’ 2: OST-GrBeu.
Zus.: sonstiges: Heu-.
2naschen Vb. ‘verunkrauten’ 2: OST-GrBeu.
Neunaugenkönig m. TiN ‘Meer-Neunauge’ 2: OST-GrBeu.
snapp m. ‘kleine Holzschaufel zum Ausschöpfen des Wassers aus dem Kahn’, Schifferspr., 2: OST-GrBeu, Elbschifferspr. 267 (STE-Bit Tan, WO-Ro, JE2-Mi Pa), ZE-Roß, 4: Elbschifferspr. 267 (CA-Ak), Wb-Ak 53.  Kahngosse Knschüppe sfatt sschüppe.
Lautf.: [snab] Elbschifferspr. 267 (WO-Ro, JE2-Pa); Ösnapf OST-GrBeu; [sdnab] Elbschifferspr. 267 (STE-Bit Tan, JE2-Mi); snapp ZE-Roß, Wb-Ak 53, [snab] Elbschifferspr. 267 (CA-Ak).
werpedden Vb. Part. Prät., in der Verbdg.: mächtig öwerpett ‘betrunken sein’,  dn, 2: OST-GrBeu.