Huppeh f. dass. wie  Huppe 1., 3: Wb-Nharz 81 (BLA-Hü).
Lautf.: hoppeh.
jeffeln Vb. ‘hastig laufen’ 3: Wb-Nharz 89 (BLA-Hü).
Kannenbrett n. dass. wie  Kannenrick, 3: Id-Eilsa 70, Wb-Nharz 92 (BLA-Hü), Gesch-Ro 46.
Lautf.: Kannenbret(t); außerdem: kan’nbrt Wb-Nharz 92 (BLA-Hü).
Klinge(l)bdel m. 1. ‘Klingelbeutel’, zum Einsammeln der Kollekte in der Kirche, 3: Wb-Holzl 120, HA-Oh, Wb-Nharz 99, QUE-Di, 4: Wb-Ak 90, Wb-Be, Wäschke 71913,12 – … wenn der Harr Pfarre fartich war un wedder inne Sankristei war, denn sungense ‘s ßweete Liet, un der Kirchenvater kamp aus seinen Schtuhl mitn Klingepeitel. Das war ane lanke Schtange mit an Geldpeitel von Sammt vorne drane. Den hulte vor jeden hin, dassese sollten an Pfennek ninthun; … a.a.O. 12. – 2. FlN, 3: vereinz. WA, Wb-Nharz 99 (BLA-Hü) – Den Trägern des K. wurde von der Kirche ein bestimmtes Flurstück zur Nutzung überlassen.
Lautf.: Klingebüdel Wb-Holzl 120; -bdel, -biedel Burghardt 1967,163 (WA-West), Wb-Nharz 99, QUE-Di; -bül HA-Oh; -peitel Wäschke 71913,12; Klingelbeit’l Wb-Ak 90; [klilpaitl] Wb-Be.
Knupskgel f. dass. wie  Knuppkgel, 3: Wb-Nharz 103 (BLA-Hü Rü).
Lautf.: knupskugel Wb-Nharz 103 (BLA-Rü); -kule a.a.O. 103 (BLA-Hü).
Koppjammer m. ‘tödlich verlaufende Krankheit von Tieren’ 3: Wb-Nharz 104 (BLA-Hü).
Krinolne f. ‘über ein Gestell gearbeiteter, ringsum weit abstehender Rock’ 3: Lieder-Ma Nr. 940 (WO-Ol), Wb-Nharz 108 (BLA-Hü).
Lautf., Gram.: Krinolien Pl. Lieder-Ma Nr. 940 (WO-Ol); kringelne Wb-Nharz 108 (BLA-Hü).
Krzknken m. ‘kleiner Knochen im Gehirn der Schweine’, wird gemahlen als krampflösendes Mittel verwendet, 3: Wb-Nharz 108 (BLA-Hü).
Lautf.: krzknke(n).
Kuck m. 1. ‘Augenblick, Moment’,  genblick, 3: vereinz. elbostf., 4: Wb-Be – uff’n Kuck kommen ‘kurz bei jmdm. hereinschauen’ Spr-Asch 32. – 2. ‘Blick, Aussehen’ – hei hädden distern Kuck 3: BLA-Hü.
Kkenblme f. PflN 1. ‘Buschwindröschen’ 3: Vk-Harz 3,50, Wb-Nharz 96. – 2. ‘Märzglöckchen’ 3: Wb-Nharz 96 (BLA-Hü). – 3. ‘Wiesenschaumkraut’,  Wischenschmkrt, 2: SA-Win, GA-Ro, 3: GA-Ge. – 4. ‘Rittersporn’ 3: Id-Eilsa 75.
Lautf., Gram.: Kükenbloame GA-Ro; -blaume Id-Eilsa 75; -blaumen Pl. GA-Ge; Kückenblom SA-Win; Kikenblaume, kken- Vk-Harz 3,50, Wb-Nharz 96.