musseln Vb. 1. ‘langsam, ungeschickt arbeiten’,  trdeln, auch ‘oberflächlich arbeiten’,  fummeln, 1: SA-Dä, 2: STE-Wa, 3: Wb-Nharz 130. – 2. ‘durcheinander wühlen, in Unordnung bringen’,  wlen, 2: Wb-Altm 142, STE-Schi. – 3. ‘oberflächlich, ungenü- gend waschen’,  koddeln, 2: Wb-Altm 268, 3: HA-Oh Ost, Wb-We 92, WE-He, 4: Wb-Be. – 4. ‘mit Feuer unvorsichtig umgehen oder damit spielen’,  gkeln, 2: GA-Lin. – 5. dass. wie  mskern 1., 2: vereinz. Altm., 3: vereinz. elbostf. – Obst musseln Spr-Asch 44. – 6. bes. in der Verbdg.: an de Sde/bsde/ von Sde musseln ‘heimlich verstecken, beiseite bringen’ 1: SA-Darn, 2: vereinz. SA OST, GA-Ga, 3: HA-Oh Um. – 7. ‘fein regnen’ 1: vereinz. nwaltm., 2: verstr. w/mittlere Altm., vereinz. ö Altm., JE2-Klie, 3: verstr. n elbostf., vereinz. sw elbostf. – et musselt GA-Rö.  drseln 2duffen dusten fisseln fusseln Gift giften gnusseln grisseln 2masseln mseken mseln msen msteln msten mtschen muckeln muffeln Mügge 2murkeln 2murksen nässeln nätten nweln nibbeln 1nseln 2nsen nuddeln 2nusseln pisseln pissen sabbern spern smaddern smfen smken smkern smlen smuddeln smurkeln smurksen smusseln slen spreien sprengeln sprütten 2stippeln stwen 2stwern stübbern subbeln suddeln sen surgeln swlen.
Lautf.: mus(s)eln, [muzln]; außerdem: mussern SA-Hen; mussan vereinz. nwaltm.; [muzn] SA-Dä; mussoon SA-Ah. Zuss.: zu 3.: wer-; sonstiges: in-.