Hundebrstrk m. PflN ‘Faulbaum’,  Flbm, 1: SA-Schm.
Lautf.: Hunbeerstrük.
sbren Pl. ‘die drei Eisheiligen’,  shilligen, 1: SA-Schm.
Lautf.: Isbärn.
Krdme f. dass. wie  Krber 1., 1: SA-Schm Wa, 2: vereinz. nbrdb., 3: OSCH-Osch.
Lautf.: Karodame; außerdem: -dm STE-Kö; -daom, -doam SA-Schm, verstr. OST; Karro- OST-Schr.
Knptange f. 1. ‘Kneifzange’ 1: SA-Die Rist, 2: Wb-Altm 110, ZE-Roß, 3: vereinz. elbostf., 4: Wb-Ak 93, Wb-Be. – 2. dass. wie  Knpkwer, 3: HA-Uep, QUE-Di, CA-Bie. – 3. dass. wie  Knper 2b., 1: ADVk Nr. 239f (SA-Schm).
Lautf.: Kni(e)ptange, [knpta] vereinz. elbostf.; -tang, [-ta]SA-Rist, ADVk Nr. 239f (SA-Schm), Wb-Altm 110; [knbta] SA-Die; Knpzange, [knptsa] ZE-Roß, Wb-Ak 93, Wb-Be; Knaeipzange ZE-Roß.
knwen Vb. 1. dass. wie  knweken, 1: SA-Schm, 2: SA-Ben, verstr. ö Altm., vereinz. mittleres JE2, 3: HA-AHa, 4: CA-Lö. – 2. dass. wie  knweln 3., 2: OST-Kau.
Lautf., Gram.: kniewen OST-Kau, GA-See Vo, vereinz. mittleres STE, JE2-Me, CA-Lö, kniven WO-Be; knivun JE2-GrWud; kniewet 3. Sg. Präs. CA-Su; gniewen OST-Me, GA-Kä KloNeu Lin, STE-Wa; gniewt 3. Sg. Präs. SA-Ben; gniefen STE-Scho; gnifn SA-Schm; jniewen STE-Neue; jniefd 3. Sg. Präs. OST-Pol; kniem HA-AHa; knion STE-Schl; knie-uhn STE-Sta, kniun STE-De Je; knihun WO-Be; knium JE2-Wu; kni-ut 3. Sg. Präs. JE2-Fi; knieu’n STE-Hü. Zus.: zu 1.: in-.
2Krse PN, u.a. in der Verbdg.: Krischn/Pter/ Vadder/Vder/Vedder Krse Reimwort im Rätsel vom Maulwurf, 1: SA-Schm, 2: vereinz. Altm., 3: verbr. nw elbostf., vereinz. s elbostf. – Rätsel:Hinder unsen Huse
pleujet Vader Kruse,
ohne Plauch un ohne Rad,
sech mick mal, wer is en dat.
GA-Hö.
Lautf.: Kruse; außerdem: Krus SA-Schm, vereinz. Altm.
Leider m. 1. ‘Person, die die vermummten Gestalten des Fastnachts- oder Pfingstumzugs herumführt’ 1: Brauch-wAltm 25 (SA-Schm), 2: a.a.O. 64 und 78 (w Altm.) – Brauch: Die L., die als Kennzeichen Seidenschärpen trugen (GA-Da), versuchten mit einem Stock, die vermummte Gestalt vor Zudringlichkeiten zu schützen. Mit Schellengeläut kündigten sie deren Ankommen vor den einzelnen Häusern an. Brauch-wAltm 64 und 78. – 2. ‘Führer der Braut und des Bräutigams während des Hochzeitszeremoniells’ 2: Hochzeit-Altm 32f.
Lautf.: Leier.
Lüttknecht m. ‘ Kleinknecht’, auch ‘der zweite Knecht’ 1: SA-Schm, 2: Wb-Altm 130, CALV-Lö.
Lautf.: Lüttknecht SA-Schm, Wb-Altm 130; Lüttje- CALV-Lö.
Meisterball m. ein Ballspiel, 1: SA-Schm.