Nutte f. 1. ‘junges Mädchen’ 3: CA-Fö. – 2. ‘Scheide der Frau’,  Mse, 3: CA-Fö.
lmudder f. 1. ‘Händlerin, die Öl zum Verkauf anbietet’ 4: Wb-Be. – 2. dass. wie  lkwer 1., 3: WA-Schw Ste, CA-Fö, 4: Wb-Be, BE-Scha.
Lautf.: Ölmutter CA-Fö; El-, [lmutr] WA-Schw Ste, Wb-Be; [-mudr] BE-Scha.
pig Adj. dass. wie  pen, 3: Rauch 1929,7, WE-Dee, BLA-Brau, CA-Fö – oppijes Fenster BLA-Brau; hei kauet mit opichten Mule WE-Dee.
Lautf., Gram.: opige st. f. Dat. Pl. Rauch 1929,7; opicht WE-Dee; oppij BLA-Brau; oppich(t) CA-Fö.
ordentlich Adj. verstr. 1. ‘in einer bestimmten Ordnung, geordnet’ – in dre Schdwe sds immer orndlich aus CA-Ak. – 2. ‘ordnungsliebend’, auch ‘sauber, nett’. – 3. ‘ehrbar, rechtschaffen’ – dat sünt orntliche L HA-Oh. – 4. ‘richtig, auf entsprechende Weise’ – orntlich schprken Wb-Nharz 142; wasch tich orntlich Wb-Be; du hast wedder nich orndlich hennehorkt CA-Fö. – 5a. ‘sehr, überaus, stark’,  bannigollig dröch (trocken) STE-KlSchwa; orlich wat inkacheln (einheizen) SA-We; … hei schäme sick orndlich … Rauch 1929,143; dän mußt de ma orntlich vermeeweln ZE-Roß. – 5b. ‘wirklich’ – et is hte orntlich heit Wb-Nharz 142.
Lautf.: ordentlich SA-Pa, OST-Bre, JE1-Wo, WA-ABra; orndlich, orntlich, [orntli] SA-Sla Ty, vereinz. s JE2, ZE-Roß, verstr. elbostf. omd.; [ontli] SA-Dä; [ontli] JE2-Scho; ordlich, ortlich, [ortli] vereinz. n/ö elbostf.; orlich SA-We; ollig, -ich Hausfr-Altm 1930,7 (SA-Die), verstr. Altm.
wel Adj. 1. ‘kränklich, unwohl’, bes. ‘Brechreiz verspürend’, auch ‘kraftlos, erschöpft’,  slapp, verstr. – mi iss so äöw’l Wb-Altm 8; Rda.: sek ewel hebn ‘vor Schmerzen stöhnen und weinen’ Wb-Nharz 53; öwwel daun dass., HA-Sie; ek bin äwel un selzen (seltsam) eworn ‘mir ist schlecht geworden’ Id-Eilsa 49; t kanns n schlimm un ewwel wrn Wb-Be. – 2. ‘unangenehm, unerfreulich, widerwärtig’ verstr. – Rda.: ewel drne sn ‘sich in einer misslichen Lage befinden’ Wb-Nharz 53; nimm dat man nich for öwwel ‘sei nicht beleidigt, gekränkt’ CA-Fö.
Lautf.: öwel, [v()l] SA-Zie, Matthies 1903,8, OST-Gla Hi, CALV-Uth Zo, WO-HWa, Wb-We 97; [v] vereinz. nwaltm.; oebel OST-Kre; äöw(e)l, [v()l] verstr. mittlere/ö Altm.; [vl] SA-Kal; [vl] WO-Col, Mda-nwJe1a 51 (JE2-HSe, verstr. JE1); öwwel, [övl] a.a.O. 51 (vereinz. JE1), verstr. n/w elbostf., CA-Fö; öbbel OSCH-Di, WE-Dee, Wb-We 95; ewwel, [evl] Mda-nwJe1a 51 (JE1-Ger), verstr. ZE, HA-Oh, Sprw-Börde, OSCH-Grö, Wb-Nharz 53, BA-Ba, verstr. omd.; äww(e) l Wb-Holzl 57, Mda-Ro, äwel Id-Eilsa 49; [iwl] Wb-Be.
werstrpeln Vb. ‘über etw. streifen’ 3: CA-Fö.
Lautf.: öwwerströppeln.
werswappen Vb. 1. ‘(stoßweise) über den Rand eines Gefäßes fließen’ 2: ZE-Roß, 3: HA-Bee Oh Um, Wb-Holzl 151 (WA-KlWa), CA-Fö, 4: CA-Ak. – 2. in der Verbdg.: tum Öbberschwappen vull dass. wie  werswappeln 2., 2: JE2-Bre.
Lautf., Gram.: schwappt öwer 3. Sg. Präs. CA-Fö; swappt ower 3. Sg. Präs. HA-Bee; werschwappen HA-Oh Um; öbber- JE2-Bre; ewwerswappen Wb-Holzl 151 (WA-KlWa); [ewrwapm] ZE-Roß; [-wab] CA-Ak.